IHK Bonn/Rhein-Sieg

Pressemeldungen

„Mobil und Aktiv“ - rahm Zentrum für Gesundheit gibt Impulse für KURS

04.06.2019

Mit viel Elan „läuft“ die Gertrud-Koch-Gesamtschule aus Troisdorf-Sieglar in ihre zweite KURS Lernpartnerschaft mit dem Sanitätshaus rahm Zentrum für Gesundheit.

rahm ist ein werteorientiertes und innovatives Familienunternehmen im Bereich der Gesund­heits­versorgung. Mit mehr als 700 Mitarbeitern und 38 Filialen gehört das Unternehmen zu den größten Sanitätshäusern in Deutschland. Bereits seit über 60 Jahren versorgt rahm Kunden kompetent mit individuell angepassten Hilfsmitteln um Lebensqualität, Leistungs­fähigkeit und Mobilität der Menschen zu verbessern!

Die Erarbeitung passgenauer Lösungen verlangt eine Kombination aus Kompetenz, handwerklichem Geschick, technischem Know-how und natürlichem Einfühlungs­vermögen und ist bei jeder Beratung und Versorgung gefragt. Daher benötigt rahm eine engagierte Belegschaft in allen Bereichen und ist ständig auf der Suche nach neuen qualifizierten Mitarbeitern. Geschäftsführerin Meike Rahm sieht in der Zusammenarbeit mit der Gertrud?Koch?Gesamtschule eine sehr gute Möglichkeit genau solche Jugendliche zu finden, die diese Fähigkeiten mitbringen.

Welche modernen Prothesenarten gibt es und was können sie leisten? Was macht eigentlich ein Orthopädietechnik-Mechaniker? Was ist ein Reha-Fachberater? Welche Möglichkeiten gibt es, dass Menschen mit Einschränkungen ein Leben mit mehr Lebensqualität, Bewegungsfreiheit und höherer Leistungsfähigkeit führen können? Wie werden die ver­schiedenen Hilfsmittel hergestellt?

Interessante Fragen auf die die Schüler der Gertrud-Koch-Gesamtschule jetzt durch die Zusammenarbeit mit rahm Antworten erhalten werden. Die Jugendlichen nehmen Einblicke in die Unternehmensstruktur und erkunden Ablaufprozesse in den Werkstätten. Sie erfahren etwas über Anforderungen und Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen, bekommen Bewerbungsprozesse durch erfahrene Mitarbeiter der Personalabteilung erläutert und erleben Wirtschaftslehre- und Technikunterricht praktisch und hautnah durch qualifizierte Mitarbeiter und modernste Technikwerkstätten vor Ort.

Schulleiterin Kirsten Heinrichs zeigte sich hocherfreut über die Kooperation und ist begeistert, eine KURS Lernpartnerschaft mit einem der größten Sanitätshäuser aus der Region einzugehen. Diese zweite KURS Lernpartnerschaft ermöglicht der Schule praxisorientierten Unterricht mit qualifizierten Fachkräften anzubieten und erweitert die Möglichkeiten Schüler vielfältig auf das Berufsleben vorzubereiten.

In einem lebhaften Interview stellten sich die verantwortlichen Personen von Schule, Unternehmen, Wirtschaft und der KURS-Initiative neugierigen Schülerfragen und umrissen damit den wertvollen Nutzen einer KURS-Lernpartnerschaft.

Nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung wurden die KURS Urkunden durch die Initiatoren von KURS, heute vertreten durch Martin Nolte, Bezirksregierung Köln, Ulrike Pütz, Handwerkskammer zu Köln und Dario Thomas, IHK Bonn/Rhein-Sieg, den Lernpartnern feierlich übergeben.

Dabei machten die Initiatoren deutlich, dass Unternehmen außerschulische Lernorte mit vielseitigen Handlungsfeldern bieten, die mehr ermöglichen als nur Unterrichtsstoff aus Schulbüchern. Durch die Aktionen der Zusammenarbeit bekommen Schüler Einblicke in die Wirtschafts- und Berufswelt. Es wird ihnen möglich, eigene Stärken und Schwächen besser zu erkennen, um somit bei der beruflichen Orientierung bessere Entscheidungen treffen zu können. Ebenfalls profitieren die Unternehmen, da sie frühzeitig Kontakt zu Jugendlichen aufnehmen und Nachwuchskräfte sichern können.

Über KURS

KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schule) ist eine Gemeinschafts­initia­tive der Bezirksregierung Köln, der Industrie- und Handels­kammern Bonn/Rhein-Sieg, Aachen und Köln sowie der Handwerkskammer zu Köln mit dem Ziel, die Ver­netzung von Schule und Arbeitswelt zu fördern. Mittlerweile gibt es im gesamten Regierungsbezirk Köln gut 750 Lernpartner­schaften. Diese werden von elf Basis­büros in den jeweiligen Kommunen und kreisfreien Städten betreut.

Diese Lernpartnerschaft wird vom KURS-Basisbüro beim Schulamt für den Rhein-Sieg-Kreis begleitet. Alle Beteiligten werden sich in einem Jahr erneut treffen, Rückschau auf die gemeinsamen Projekte halten und weitere Aktivitäten planen.

Ansprechpartner:

Gertrud-Koch-Gesamtschule

Sascha Meyer, Studien- und Berufswahlkoordinator
Telefon:          02241-9623109
Mail:                s.meyer(at)gkge.de

rahm Zentrum für Gesundheit GmbH

Alexandra Busch, Personalreferentin
Tel.:                 02241-908-174
Mail:                alexandra.busch(at)rahm.de

KURS-Basisbüro beim Schulamt für den Rhein-Sieg-Kreis

Andrea Jäger, KURS-Koordinatorin
Tel.:                 02241 133089
Mail:                andrea-jaeger(at)kurs-koeln.de

 

Ansprechpartner

Photo of Dario  Thomas




Tel.: 0228 2284-148
Fax.: 0228 2284-224